Herzlich willkommen auf meiner Homepage!

 

Mein Name ist Bettina Zielony, Jahrgang `63, verheiratet und Mutter von zwei mittlerweile erwachsenen Töchtern. Wir wohnen in Herne, eine Stadt mit etwa 170 000 Einwohnern - im Ruhrgebiet.

2009 machte mich meine ältere Tochter zur stolzen Oma eines tollen Jungen.


Hundeverrückt war ich schon als Kind - wo Hunde waren, da war auch ich anzutreffen! Als ich 10 Jahre alt war, erfüllten mir meine Eltern meinen größten Wunsch, "ein eigener Hund"! Ich war überglücklich als Cherry, ein schwarzer Pudel bei uns einzog! Cherry war sehr gelehring, ich brachte ihm viele Kunststücke bei - leider durfte er nur 8 Jahre alt werden. Vergessen habe ich ihn nie! In meinen Erinnerungen lebt er weiter.


Seit über 20 Jahren leben nun Boxer in meiner Familie -1996 erfüllte ich mir erstmals den Traum von einem Boxer! Als meine Kinder "aus dem Gröbsten raus waren", zog meine erste Hündin, "Anuschka" bei uns ein!

 

 

Zur Zeit sind es drei Boxer, die unser Leben und unseren Tagesablauf bestimmen: Jessi, Bossi und Chumi!

Durch „Anuschka vom Soester Land“,bekam ich auch Gefallen am Hundesport und bin kurzdrauf in den  BOXER-KUB E.V. -Sitz München eingetreten. Es war damals für mich nicht immer einfach, Familie, Beruf, Haushalt und Hobby unter einem Hut zu bringen. Aber mit Hilfe meines Mannes, habe ich es dann doch irgendwie gemeistert. Anuschka war nicht unbedingt ein Anfängerhund, dennoch ist es mir gelungen, dass sie VPG 3, die Körung und die Wiederankörung erreichen konnte. Ich führte sie auf einigen Pokalkämpfen, außerdem konnte sie auf der ATIBOX FH-WM ihre gute Nasenarbeit unter Beweis stellen. Dort erreichte sie in der Wettbewerbsklasse 1 mit 98 Punkten den 1. Platz und wir konnten einen großen Pokal mit nach Hause nehmen! :))

 

Herzlichen Dank an dieser Stelle allen, die uns geholfen haben und von denen ich lernen durfte!


 

1999 wurde mein Zwinger „vom „Cranger Tor“ geschützt. Mein A-Wurf nach Anuschka vom Soester Land und Henry von Nassau-Oranien fiel am 01. März 2003.

 

Aus diesem Wurf haben wir unseren Axel behalten – er wurde auch der sportliche Nachfolger seiner Mutter. Mit Axel habe ich ebenfalls mehrmals die VPG 3 abgelegt. Auf der Herbstkörung 2006 hat Axel, als einer von wenigen Hunden das Ziel erreicht. 2008 konnten wir uns für die Landesausscheidung VPG qualifizieren. Er ließ allerdings nach drei Hörzeichen im Schutzdienst nicht ab, so dass wir diese Prüfung nicht bestehen konnten!


 

 

Meine über Alles geliebte Anuschka ist im März 2009 mit fast 13 Jahren über die Regenbogenbrücke gegangen. Sie hat in unserem Leben eine sehr große Lücke hinterlassen. Anuschka war eine ganz besondere Boxerhündin für mich - nie wieder habe ich eine Hündin gesehen, die ihr ähnlich war. Dankbar für eine so lange Zeit, aber mit Tränen in den Augen, denken wir immer noch so gern an sie zurück. Wir können nur von ganz viel Glück sprechen, dass wir eine so tolle und zähe Hündin unser Eigen nennen durften. "Danke für Alles mein Mädchen - ich werde nie aufhören Dich zu lieben!"

 

 

 

 

 

 

 

 


Axel trauerte sehr um seine Mutter. Auch deshalb haben wir uns entschieden, wieder ein Boxermädchen bei uns aufzunehmen. Ich war hin und weg, als ich im Internet eine kleine Hündin aus polnischer Zucht (von Jess Box FCI) sah und bewarb mich um sie. Zum Glück hatte sie noch kein Zuhause gefunden. Also fuhr ich nach Berlin, um "Extasy von Jess Box", unsere Jessi, nach Hause zu holen und um ihre Züchterin kennenzulernen. Auch Axel war ganz angetan von der kleinen Polin - von da an war sie SEIN MÄDCHEN! Jessi ist eine ganz offene, freundliche und temperamentvolle Hündin, die von Anfang ein Gottvertrauen in uns hatte. Auch im Sport hatte Jessi viel Spaß und zeigte sich in allen Abteilungen arbeitsfreudig, triebig und führig. Für mehr, als die BH reichte nur meine Motivation nicht mehr aus.

 

 

 

Nachdem Jessi alle Voraussetzungen für die Zucht erfüllt hatte, plante ich ihren ersten Wurf.

 

2012 war es dann soweit. Jessi schenkte mir mit dem B-Wurf, nach dem Rüden Fashion-Guy von Khanbalic, drei tolle Jungs. Nachdem zwei bereits ein Zuhause gefunden hatten, "entschied" mein Mann, dass Bocephus bei uns bleibt. Somit hatten wir plötzlich drei Boxer: Axel, Jessi und den kleinen Bossi.

Bocephus hat sich zu einem stattlichen, selbstbewussten Rüden entwickelt. Er ist Chef unseres Rudels und bewacht hier "Haus und Hof". Auch er hat die ZTP, AD und die BH erfolgreich abgelegt. Auf dem Hundeplatz war er immer mit vollem Eifer dabei. Er ist ein gutmütiger Kerl, der uns sehr viel Freude bereitet.

 

Im Mai 2014 mussten wir schweren Herzens von Axel Abschied nehmen. Leider ist er unheilbar an Krebs erkrankt.

 

Auch wenn dieser Verlust für uns sehr schmerzhaft war, wollen wir dankbar sein, dankbar für elf schöne Jahre! Nun ist er wieder mit seiner Mutter vereint - beide werden unvergessen und für uns immer etwas Besonderes bleiben!

 

Im September kam mein C-Wurf nach Jessi und Jorrick de la Finca Sapho zur Welt. Es war eine Bilderbuchgeburt - in wenigen Stunden waren 9 Welpen, ohne Anstrengung geboren. Aus dem C-Wurf haben wir eine Hündin behalten! "Chumani vom Cranger Tor"

 

"Chumi" ist ein Wildfang vor dem Herrn - kein Hund vor ihr, hat uns je so "auf Trab" gehalten wie sie. :D Den ganzen Tag könnte sie spielen und arbeiten. Sie liebt es, wenn sich alles nur um sie dreht - manchmal fehlt uns der Knopf zum Abschalten. *lach*

 

Das schwache Nervenkostüm muss sie wohl von Frauchen haben! :D ;)

Chumani ist somit der fünfte Boxer in über zwanzig Jahren, mit dem wir leben und mit dem ich auf dem Hundeplatz trainiert habe. Wir hoffen, dass wir mit unseren jetzigen Boxern, ebenso viel Glück haben, wie mit unseren ersten beiden, nämlich, dass sie gesund und munter ein akzeptables Alter erreichen werden!

 

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Durchstöbern meiner Homepage!

 

 

 

Bettina Zielony